Willkommen bei AllRight Rechtsanwälte in Kooperation

WER WIR SIND

WER WIR SIND

Dr. Lorenz E. Riegler und Mag. Wolfgang Rebernig kooperieren unter der Dachmarke AllRight als eigenständige Rechtsanwälte.

Rechtliche Vertretung auf höchstem Niveau anzubieten, ist unser Anspruch.

WAS WIR TUN

WAS WIR TUN

Dabei wird einerseits auf strategische Partnerschaften in der Wirtschaft und andererseits auf individuelle Lösungen gesetzt.

AllRight steht aber vor allem für persönliche Betreuung!

WO WIR SIND

WO WIR SIND

Wir betreiben derzeit Standorte in Wien und Oberpullendorf.

Wir freuen uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme!

Dr. Lorenz E. Riegler, LL.M. (Aberdeen)

Universitätslektor
selbstständiger Rechtsanwalt (RAK Wien)

Mariahilfer Straße 124/14
1070 Wien, Österreich

Telefon: +43 1 522 31 33
E-Mail: riegler@allright.at 

Sprachen: Deutsch, Englisch

Ausbildung
2003
Rechtsanwaltsprüfung, OLG Wien

1998
Dr.iur., Paris-Lodron Universität Salzburg

1997
Master of Laws (LL.M. in International and European Law) Law School, University of Aberdeen, Schottland

1996
Mag.iur., Karl-Franzens-Universität Graz

1995
Auslandsstudium Erasmus, Vrije Universiteit Amsterdam

1989
Matura, Humanistisches Gymnasium, Stift Admont

Berufliche Tätigkeiten

ab 2021
Selbständiger Rechtsanwalt, Kooperationspartner von ALLRIGHT

2012 -2020
Partner bei Riegler Rebernig Rechtsanwälte – ALLRIGHT

2005 – 2012
Partner bei Tonninger Schermaier Riegler Maierhofer Rechtsanwälte

 2004 – 2005
Einzelanwalt 1010 Wien

 Jan. 2004
Zulassung als Rechtsanwalt

 2000 – 2003
Rechtsanwaltsanwärter in Wien

 1999
Praktikum beim Juristischen Dienst des Generalsekretariates des Rates der EU in Brüssel

 1998 – 2000
Verfassungsrechtlicher Mitarbeiter am Verfassungsgerichtshof, Wien

 1997 – 1998
Gerichtspraxis im Sprengel des OLG Graz

 1996 – 1997
Lektor am German Institute der University of Aberdeen

 1996
Volontariat bei der Außenhandelsstelle der Österreichischen BWK, Johannesburg

 1996
Volontariat bei der Rechtsabteilung der VSE (Vereinigte Saar-Elektrizitäts AG), Saarbrücken

Lehrtätigkeiten

seit 2016
Universitätslektor an der Universität Wien, Institut für Geographie und Raumforschung, Vorlesung zum Thema Grundlagen des Bau- und Raumordnungsrechts

 seit 2011
Lehrgangsleiter Lehrgang Immobilienprojektentwicklung – Von der Standortanalyse bis zur Bauentscheidung in Zusammenarbeit mit Austrian Standards plus Trainings, der TU Wien und dem Linde Verlag

 2008
Lehrauftrag für Planungs- und Baurecht an der University for Business and Technology (UBT) in Prishtina, Kosovo

 seit 2000
Universitätslektor am Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, Fachbereich Rechtswissenschaften, TU Wien Regelmäßige Vorlesungen und Übungen in den Fächern Baurecht, Bau- und Anlagenrecht, Environmental and Planning Law

Vorträge, Projekte und Publikationen

2021
NÖ ROG 2014 online Kommentar, RDB Manz Verlag

2020
Lecture on access to justice in environmental matters: obstacles, impacts and ways forward in Austria, virtual conference, client earth

2019
Riegler/Koizar, Kommentar zum NÖ Bau- und Raumordnungsrecht (4. Aufl.), Manz Verlag

2018
Riegler, Parteistellung für Umweltorganisationen im wasserrechtlichen Verfahren, RdU 2018, 163

2018
Bringt das Urteil des EuGH Protect Rs C-664/15 auch Änderungen im österreichischen Raumordnungsrecht? Vortrag bei der ÖGR – Österreichische Gesellschaft für Raumplanung, Wien

2017
Kommunikation RA-Behörde-RA, Vortrag im Rahmen der Tagungen der wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Verfassungsgerichtshofes in den Bundesländern vftm wissen, Admont

2016
Eigentum und grundstücksgleiche Rechte sowie Finanzierung von Immobilienprojekten, Vorträge bei der vdB Pfandbrief Akademie, Länderseminar Österreich, Berlin

2015
Riegler/Koizar, Kommentar zum NÖ Bau- und Raumordnungsrecht (3. Aufl.), Manz Verlag

2015
Befähigungsprüfung für das Gewerbe Immobilientreuhänder (Bauträger)

2015
Riegler/Steinbauer, Bauordnung für Wien, Praxiskommentar (3. Aufl.), Pedell Verlag

2014
Riegler, Gemeindezusammenlegung im Lichte des Gleichheitssatzes, jusportal.at

2014
Baubewilligung und BTVG – Vortrag bei der Jahrestagung Bauträger, ARS

2013
Riegler, Nachträgliche Änderung bei UVP-Abnahmeprüfung, VwGH gewährt Parteiengehör, RdU 2013, 216

2013
Riegler, Glosse zu VfGH vom 19.6.2013, V 2/2013 (NÖ Raumordnung), bbl 2013, 242

2013 – 2015
Lead Consultant im Projekt Strengthening Municipal Land Management in Serbia, Legal and Administrative Framework on Agricultural Land im Auftrag von giz, Ambero und der EU

2012
Das Baubewilligungsverfahren in Wien, Seminar im Lindeverlag, Wien

2012
Studie im Rahmen des Projektes Landmanagement Serbien, Planzeichenverordnung und Nutzungsverordnung für die gemeindlichen Landnutzungspläne in Serbien (Widmungskategorien) in Zusammenarbeit mit der TU Wien und Ambero

2011
Riegler, Windparks – Flächenwidmung, RdU 2011, 234

2010
Liehr/Riegler, Kommentar zum NÖ Bau- und Raumordnungsrecht (2. Aufl.),Manz Verlag

2010
Riegler, Bauordnung für Wien, 2. Auflage, Pro Libris

2010 – 2012
Teamleader Institutional and Legal Affairs im Projekt Consultancy Services for the Preparation of Oman National Spatial Strategy – ONSS – Nationale Planungsstrategie für das Sultanat Oman

2009
Riegler, Der Umweltsenat beschränkt UVP-Detailgenehmigungsverfahren, RdU 2009, 139

2009
Riegler, Die amtswegige Prüfung von Flächenwidmungsplänen durch den VfGH, FS Zehetner 2009, Neuer Wissenschaftlicher Verlag

2007
Riegler, Bauordnung für Wien, Praxiskommentar, Pro Libris

2006
Im Auftrag der Austrian Development Agency (ADA) und in Zusammenarbeit mit dem Center of Legal Competence (CLC) Erstellung eines Entwurfes eines serbischen Baugesetzes in Belgrad

2003
Liehr/Riegler/Kanonier, Raumordnungsrecht (2. Aufl.)

2003
Liehr/Riegler/Kanonier, Raumordnungsrecht (2. Aufl.)

2002
Liehr/Riegler, Baurecht Textausgabe im Verlag Österreich (2. Aufl.)

2001 – 2002
European Community Law (Robert Schuman Institute), Wien

2001
Liehr/Riegler, Kommentar zum NÖ Bau- und Raumordnungsrecht, Manz Verlag

2000
Liehr/Riegler/Kanonier, Raumordnungsrecht

2000
European Community Law (Tempus/Tacis) Kiew, Wien und Bratislava/Zvolen

1999
Die Kontrolle der Flächenwidmungspläne durch den Verfassungsgerichtshof, Schloß Hofen Vorarlberg

1999
Riegler, Ein europäischer Liegenschaftsvertrag? Monographie,Juristische Schriftenreihe Nr 136, Verlag Österreich

1999
Raschauer/Bruckmüller/Gutknecht/Hysek/Liehr/Reitstätter/Riegler/Sperlich, Vereinheitlichung der Bauordnungen in Österreich,FGW-Schriftenreihe Nr 133 Textausgabe im Verlag Österreich

1999
Liehr/Riegler, Baurecht Textausgabe im Verlag Österreich

1998 – 1999
Aktuelle Judikatur des Verfassungsgerichtshofes, NÖ Landesregierung

RA Dr. Lorenz E. Riegler, LL.M. ist auf folgende Bereiche spezialisiert

Baurecht
In Zeiten der Verdichtung des Wohnraumes hat das öffentlich-rechtliche Baubewilligungsverfahren immer größere Bedeutung. Auf der einen Seite will ein Bauherr die nach den Bebauungsvorschriften zulässigen Höchstmaße ausnutzen, während auf der anderen Seite Nachbarn die bestehende Wohnqualität sichern wollen. Oft führen erst rechtliche Interventionen, bei denen auch die Grundlagen der Raumplanung überprüft werden, zu befriedigenden Ergebnissen. Die Begleitung derartiger Lösungen ist einer der Hauptbereiche unserer Kanzlei.

Anlagenverfahren
Die öffentlich-rechtliche Bewilligung von großen, aber auch kleineren Anlagen (zB Autobahnen, Bauprojekten, Bundesstraßen, Deponien, Einkaufszentren, Eisenbahnanlagen, Fußballstadien, Gewerbebetrieben, Hochleistungsstrecken, Industrieanlagen, Seilbahnanlagen, Tiefgaragen, Windkraftanlagen) führt unweigerlich zu Interessenskonflikten. Dabei ist der ständige Kontakt mit Behörden, Gerichten und Sachverständigen von wesentlicher Bedeutung. Wir können in diesem Bereich auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen.

Raumordnung
Die Kompetenz zur Entwicklung des Raumes ist in Österreich stark zersplittert. Aus diesem Grund ergeben sich Planungswidersprüche, die oft zu Lasten des Grundeigentümers oder der Nachbarn ausgetragen werden. Flächenwidmungspläne und andere raumordnungsrechtliche Vorschriften sind aber nicht unanfechtbar. Letztendlich ist der Verfassungsgerichtshof berufen, diese Vorschriften auf ihre Gesetz- und Verfassungsmäßigkeit hin zu überprüfen. Bei derartigen Fragstellungen können wir auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen.

Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren
Die Durchsetzung subjektiver Rechte hängt – und zwar in allen Verwaltungsmaterien – mitunter von der Wahl der richtigen Verfahrensschritte ab. Deshalb ist die Beiziehung eines Rechtsbeistandes schon zu Beginn eines Verwaltungsverfahrens zweckmäßig. Die Vertretung unserer Mandanten vor allen Behörden, den Landesverwaltungsgerichten und in Verfahren vor dem Verwaltungsgerichtshof zählt zu unseren Hauptaufgaben.

UVP-Recht
Die Vorschriften über die Umweltverträglichkeitsprüfung sind sehr stark gemeinschaftsrechtlich determiniert. Daraus folgen laufende Änderungen der Rechtslagen durch Novellen bzw. Berücksichtigung einschlägiger Judikatur. Die Befassung mit Fragen des UVP-G 2000 ist bei großen Vorhaben, vor allem Infrastrukturprojekten, unentbehrlich. Wir beraten Sie gerne.

Architektenrecht
Das Recht der freien Berufe wie das der Ärzte, Rechtsanwälte, Apotheker oder Architekten ist in Österreich geprägt von einer verpflichtenden Teilnahme an Kammersystemen. Im Rahmen der Angleichung der Vorschriften an das Recht der Europäischen Union besteht – neben dem Service der Standesvertretungen – Bedarf an rechtlicher Beratung.

Apothekenrecht
Das Bewilligungsverfahren von neuen öffentlichen Apotheken mit den Voraussetzungen der Bedarfsprüfung des Apothekengesetzes ist – nicht nur im Verhältnis zu Ärzten mit Hausapotheken – aufgrund der Rechtsprechung der Höchstgerichte einem ständigen Wandel unterworfen. Wir bieten umfassende rechtliche Begleitung in allen Apothekenrechtssachen.

Europarecht
Gemeinschaftsrechtliche Vorschriften haben das Österreichische Rechtssystem in den letzten Jahren umfassend geändert. Immer mehr Sachverhalte müssen auch vor einem europarechtlichen Hintergrund beurteilt werden. Wir betreuen Vorabentscheidungsverfahren sowie alle Verfahren vor dem EuGH und dem Gerichtshof erster Instanz, dem Rat der EU und der Kommission der Europäischen Gemeinschaften.

Verfassungsrecht und Grundrechtsschutz
Verfassungsgesetzlich gewährleistete Rechte sind wesentlicher Bestandteil unserer Bundesverfassung. Diese Rechte können im Bereich der Vollziehung, aber auch der Gesetzgebung verletzt werden. Die Durchsetzung dieser Rechte hängt sehr oft von der Erfüllung formaler Voraussetzungen ab. Gerne stehen wir für Gesetzesprüfungsverfahren, Bescheidbeschwerden an den Verfassungsgerichtshof, Individualanträge und Wahlanfechtungen sowie für Verfahren vor dem Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg zur Verfügung.

Liegenschafts- und Immobilienrecht
Das komplexe Rechtsgebiet mit vielen Formvorschriften und rechtlichen Abwicklungsbesonderheiten erfordert eine gewissenhafte Beratung. Da in der Regel auch hohe Vermögenswerte verschoben werden, ist eine detaillierte Beratung notwendig, um für Sie das hohe Risikopotential bei der Transaktion zu minimieren. Egal ob Sie ein unbebautes Grundstück, eine Einfamilienhaus, eine Neubau- oder Altbauwohnung, oder ein ganzes Zinshaus verkaufen oder kaufen wollen, wir bieten Ihnen mit einer modernen Büroausstattung (Selbstberechnung der Grunderwerbsteuer, EDV-Grundbuchsabfragen) sowie Absicherung der erlegten Treuhandgelder durch das elektronische anwaltliche Treuhandbuch eine sichere Abwicklung Ihrer Transaktion. Durch das elektronische Anwaltliche Treuhandbuch ist gewährleistet, dass nur nach Erteilung des Freigabesiegels durch die Rechtsanwaltskammer Wien verfügt werden kann. Weitere Informationen zum Anwaltlichen Treuhandbuch finden Sie auf der Website der Rechtsanwaltskammer Wien unter www.rakwien.at Serviceeinrichtungen/Elektronisches Anwaltliches Treuhandbuch.

Bauträgerrecht
Die Entwicklung von Gerwerbe- und Wohnimmobilien verlangt von Bauträgern ein hohes Maß an Liquidität. Nur mit einer vorausschauenden Vertragsgestaltung können derartige “deals” verantwortungsvoll abgewickelt werden, wobei auch die notwendigen Sicherheiten für Käufer besondere Beachtung finden. Gerne beraten wir hier – vom Ankauf einer Liegenschaft über Parifizierung und Umbau bis zur Übergabe – umfassend.

Bauprozesse
Wer ist Auftraggeber einer Bauleistung? Welches (Sub-) Unternehmen hat die Leistung tatsächlich erbracht, wer ist schließlich – auch im Fall einer Insolvenz – verantwortlich für Schäden und Mängel? Die Errichtung eines Bauvorhabens zieht sehr oft Auseinandersetzungen nach sich. Sollte eine außergerichtliche Lösung nicht erreicht werden, verfügen wir in diesem Bereich über langjährige Prozesserfahrung.

Vertragsgestaltung
Egal ob Sie einen Bestandvertrag, einen Liegenschaftsvertrag, einen Gesellschaftsvertrag, eine erbrechtliche Verfügung oder einen ehegüterrechtlichen Vertrag abschließen wollen. Wie beraten Sie im Vorfeld über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten und arbeiten gemeinsam mit Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten Vertrag aus.

Mag. Wolfgang Rebernig

selbständiger Rechtsanwalt (RAK Burgenland)

Hauptstraße 11/7
7350 Oberpullendorf, Österreich

Telefon: +43 2612 42162
E-Mail: rebernig@allright.at 

Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch (in Grundzügen)

Ausbildung

2014
Ausbildung zum Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand, CSE (CERTIFIED SUPERVISORY EXPERT)

1996 – 1998
Ausbildung zum höheren Verwaltungsdienst der Verwendungsgruppe A1 in den Justizanstalten und der Bewährungshilfe

1992 – 1995
Ausbildung zum Rechtsanwalt

1990
Studium an der Miami University, Oxford, Ohio (USA) (Micro-Economics, Money and Banking, Interpersonal Communication)

1984 – 1989
Studium der Rechtswissenschaften an der UNI Graz

1972 – 1984
VS und BRG Pestalozzi in Graz

Berufliche Tätigkeiten

ab 2021
Selbständiger Rechtsanwalt, Kooperationspartner von ALLRIGHT

2012 -2020
Partner bei Riegler Rebernig Rechtsanwälte – ALLRIGHT

seit 2002
Rechtsanwalt mit Sitz in Wien/NÖ

2001
Leiter der Rechtsabteilung MAGNA International/Sport verbunden mit Generalmanagement beim Verein FK Austria MAGNA und der Frank Stronach Fußball Nachwuchs Akademie

1999 – 2000
Leiter der Rechts- und Wirtschaftsabteilung der Österreichischen Fußball Bundesliga (ÖFBL)

1998 – 1999
Assistent des Vorstandes (Generaldirektion) der Wr. Städtischen Versicherung AG in Wien

1996 – 1998
Leiter der Rechtsabteilung in der JA Graz-Karlau

1992 – 1995
Rechtsanwaltsanwärter bei Dr. Schweiger in Graz

1991
Vertragsassistent an der UNI Graz (Institut f. Strafrecht)

1990
Gerichtsjahr (im Sprengel des OLG Graz)

1988 – 1989
Vertragsfußballer beim Verein Flavia Solva in der zweithöchsten Spielklasse (2. Division)

1983 – 1987
Vertragsfußballer beim Verein GAK in der höchsten Spielklasse (1. Division)

Sonstige Aktivitäten

2003 – 2009
Organisator und Veranstalter diverser Trainingslager sowie nationaler und internationaler Freundschaftsspiele in Österreich und Türkei(z.B. Dynamo Dresden, FK Austria Magna, FC Gratkorn u.a.)

2002 – 2006
Mitglied des ehrenamtlichen Organisationskomitees der “GTM-Trophy” der Wr. Städtischen Versicherung, eine jährliche Charity-Veranstaltung zur Unterstützung der „Franz-Beckenbauer-Stiftung“ und der „Österreichischen Sporthilfe“

Vorträge, Projekte und Publikationen

seit 09/2017
Leiter der “Ombudsstelle für Sport- und Vereinswesen” im Auftrag des Landes Burgenland

seit 03/2017
Lehrauftrag der Donau-Universität Krems zum Thema “Nationale Schiedsgerichtsbarkeit”

seit 2016
Lehrbeauftragter Akademie Burgenland zum Thema “Zertifizierter Vereinsfunktionär”

seit 2013
Workshops für Vereinsrecht im Auftrag der Burgenländischen Landesregierung

2009
Die Geldmaschine „Sport“

2007
Lizensierungsverfahren versus Insolvenzverfahren im österreichischen Profifußball, ecolex 2007, Heft 06, 625ff

RA Mag. Wolfgang Rebernig ist auf folgende Bereiche spezialisiert

Arbeitsrecht
Individual- u. Kollektivarbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht

Beamtendienstrecht
Disziplinarwesen

Familienrecht
Ehescheidungen, Unterhalts- und Besuchsrecht

Gesellschaftsrecht
vorwiegend GmbH-Recht

Insolvenzrecht
Sanierungsverfahren

Sportrecht
Sponsoring- und Marketingverträge, TV- und Hörfunkverträge, Trainer- und Sportlermanagement, Veranstaltungsrecht

Schiedsgerichtsbarkeit
Nationales und internationales Schiedsverfahren

Vereinsrecht
Statuten, Generalversammlung, Aufsichtsrat

Vertragsrecht
Allgemein

Zivilrecht
Allgemein

Dr. Lorenz E. Riegler, LL.M. (Aberdeen)

Universitätslektor
selbstständiger Rechtsanwalt (RAK Wien)

Mariahilfer Straße 124/14
1070 Wien, Österreich

Telefon: +43 1 522 31 33
E-Mail: riegler@allright.at 

Sprachen: Deutsch, Englisch

Ausbildung

2003
Rechtsanwaltsprüfung, OLG Wien

1998
Dr.iur., Paris-Lodron Universität Salzburg

1997
Master of Laws (LL.M. in International and European Law) Law School, University of Aberdeen, Schottland

1996
Mag.iur., Karl-Franzens-Universität Graz

1995
Auslandsstudium Erasmus, Vrije Universiteit Amsterdam

1989
Matura, Humanistisches Gymnasium, Stift Admont

Berufliche Tätigkeiten

ab 2021
Selbständiger Rechtsanwalt, Kooperationspartner von ALLRIGHT

2012 -2020
Partner bei Riegler Rebernig Rechtsanwälte – ALLRIGHT

2005 – 2012
Partner bei Tonninger Schermaier Riegler Maierhofer Rechtsanwälte

2004 – 2005
Einzelanwalt 1010 Wien

Jan. 2004
Zulassung als Rechtsanwalt

2000 – 2003
Rechtsanwaltsanwärter in Wien

1999
Praktikum beim Juristischen Dienst des Generalsekretariates des Rates der EU in Brüssel

1998 – 2000
Verfassungsrechtlicher Mitarbeiter am Verfassungsgerichtshof, Wien

1997 – 1998
Gerichtspraxis im Sprengel des OLG Graz

1996 – 1997
Lektor am German Institute der University of Aberdeen

1996
Volontariat bei der Außenhandelsstelle der Österreichischen BWK, Johannesburg

1996
Volontariat bei der Rechtsabteilung der VSE (Vereinigte Saar-Elektrizitäts AG), Saarbrücken

Lehrtätigkeiten

seit 2016
Universitätslektor an der Universität Wien, Institut für Geographie und Raumforschung, Vorlesung zum Thema Grundlagen des Bau- und Raumordnungsrechts

seit 2011
Lehrgangsleiter Lehrgang Immobilienprojektentwicklung – Von der Standortanalyse bis zur Bauentscheidung in Zusammenarbeit mit Austrian Standards plus Trainings, der TU Wien und dem Linde Verlag

2008
Lehrauftrag für Planungs- und Baurecht an der University for Business and Technology (UBT) in Prishtina, Kosovo

seit 2000
Universitätslektor am Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung, Fachbereich Rechtswissenschaften, TU Wien Regelmäßige Vorlesungen und Übungen in den Fächern Baurecht, Bau- und Anlagenrecht, Environmental and Planning Law

Vorträge, Projekte und Publikationen

2021
NÖ ROG 2014 online Kommentar, RDB Manz Verlag

2020
Lecture on access to justice in environmental matters: obstacles, impacts and ways forward in Austria, virtual conference, client earth

2019
Riegler/Koizar, Kommentar zum NÖ Bau- und Raumordnungsrecht (4. Aufl.), Manz Verlag

2018
Riegler, Parteistellung für Umweltorganisationen im wasserrechtlichen Verfahren, RdU 2018, 163

2018
Bringt das Urteil des EuGH Protect Rs C-664/15 auch Änderungen im österreichischen Raumordnungsrecht? Vortrag bei der ÖGR – Österreichische Gesellschaft für Raumplanung, Wien

2017
Kommunikation RA-Behörde-RA, Vortrag im Rahmen der Tagungen der wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Verfassungsgerichtshofes in den Bundesländern vftm wissen, Admont

2016
Eigentum und grundstücksgleiche Rechte sowie Finanzierung von Immobilienprojekten, Vorträge bei der vdB Pfandbrief Akademie, Länderseminar Österreich, Berlin

2015
Riegler/Koizar, Kommentar zum NÖ Bau- und Raumordnungsrecht (3. Aufl.), Manz Verlag

2015
Befähigungsprüfung für das Gewerbe Immobilientreuhänder (Bauträger)

2015
Riegler/Steinbauer, Bauordnung für Wien, Praxiskommentar (3. Aufl.), Pedell Verlag

2014
Riegler, Gemeindezusammenlegung im Lichte des Gleichheitssatzes, jusportal.at

2014
Baubewilligung und BTVG – Vortrag bei der Jahrestagung Bauträger, ARS

2013
Riegler, Nachträgliche Änderung bei UVP-Abnahmeprüfung, VwGH gewährt Parteiengehör, RdU 2013, 216

2013
Riegler, Glosse zu VfGH vom 19.6.2013, V 2/2013 (NÖ Raumordnung), bbl 2013, 242

2013 – 2015
Lead Consultant im Projekt Strengthening Municipal Land Management in Serbia, Legal and Administrative Framework on Agricultural Land im Auftrag von giz, Ambero und der EU

2012
Das Baubewilligungsverfahren in Wien, Seminar im Lindeverlag, Wien

2012
Studie im Rahmen des Projektes Landmanagement Serbien, Planzeichenverordnung und Nutzungsverordnung für die gemeindlichen Landnutzungspläne in Serbien (Widmungskategorien) in Zusammenarbeit mit der TU Wien und Ambero

2011
Riegler, Windparks – Flächenwidmung, RdU 2011, 234

2010
Liehr/Riegler, Kommentar zum NÖ Bau- und Raumordnungsrecht (2. Aufl.),Manz Verlag

2010
Riegler, Bauordnung für Wien, 2. Auflage, Pro Libris

2010 – 2012
Teamleader Institutional and Legal Affairs im Projekt Consultancy Services for the Preparation of Oman National Spatial Strategy – ONSS – Nationale Planungsstrategie für das Sultanat Oman

2009
Riegler, Der Umweltsenat beschränkt UVP-Detailgenehmigungsverfahren, RdU 2009, 139

2009
Riegler, Die amtswegige Prüfung von Flächenwidmungsplänen durch den VfGH, FS Zehetner 2009, Neuer Wissenschaftlicher Verlag

2007
Riegler, Bauordnung für Wien, Praxiskommentar, Pro Libris

2006
Im Auftrag der Austrian Development Agency (ADA) und in Zusammenarbeit mit dem Center of Legal Competence (CLC) Erstellung eines Entwurfes eines serbischen Baugesetzes in Belgrad

2003
Liehr/Riegler/Kanonier, Raumordnungsrecht (2. Aufl.)

2003
Liehr/Riegler/Kanonier, Raumordnungsrecht (2. Aufl.)

2002
Liehr/Riegler, Baurecht Textausgabe im Verlag Österreich (2. Aufl.)

2001 – 2002
European Community Law (Robert Schuman Institute), Wien

2001
Liehr/Riegler, Kommentar zum NÖ Bau- und Raumordnungsrecht, Manz Verlag

2000
Liehr/Riegler/Kanonier, Raumordnungsrecht

2000
European Community Law (Tempus/Tacis) Kiew, Wien und Bratislava/Zvolen

1999
Die Kontrolle der Flächenwidmungspläne durch den Verfassungsgerichtshof, Schloß Hofen Vorarlberg

1999
Riegler, Ein europäischer Liegenschaftsvertrag? Monographie,Juristische Schriftenreihe Nr 136, Verlag Österreich

1999
Raschauer/Bruckmüller/Gutknecht/Hysek/Liehr/Reitstätter/Riegler/Sperlich, Vereinheitlichung der Bauordnungen in Österreich,FGW-Schriftenreihe Nr 133 Textausgabe im Verlag Österreich

1999
Liehr/Riegler, Baurecht Textausgabe im Verlag Österreich

1998 – 1999
Aktuelle Judikatur des Verfassungsgerichtshofes, NÖ Landesregierung

RA Dr. Lorenz E. Riegler, LL.M. ist auf folgende Bereiche spezialisiert

Baurecht
In Zeiten der Verdichtung des Wohnraumes hat das öffentlich-rechtliche Baubewilligungsverfahren immer größere Bedeutung. Auf der einen Seite will ein Bauherr die nach den Bebauungsvorschriften zulässigen Höchstmaße ausnutzen, während auf der anderen Seite Nachbarn die bestehende Wohnqualität sichern wollen. Oft führen erst rechtliche Interventionen, bei denen auch die Grundlagen der Raumplanung überprüft werden, zu befriedigenden Ergebnissen. Die Begleitung derartiger Lösungen ist einer der Hauptbereiche unserer Kanzlei.

Anlagenverfahren
Die öffentlich-rechtliche Bewilligung von großen, aber auch kleineren Anlagen (zB Autobahnen, Bauprojekten, Bundesstraßen, Deponien, Einkaufszentren, Eisenbahnanlagen, Fußballstadien, Gewerbebetrieben, Hochleistungsstrecken, Industrieanlagen, Seilbahnanlagen, Tiefgaragen, Windkraftanlagen) führt unweigerlich zu Interessenskonflikten. Dabei ist der ständige Kontakt mit Behörden, Gerichten und Sachverständigen von wesentlicher Bedeutung. Wir können in diesem Bereich auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen.

Raumordnung
Die Kompetenz zur Entwicklung des Raumes ist in Österreich stark zersplittert. Aus diesem Grund ergeben sich Planungswidersprüche, die oft zu Lasten des Grundeigentümers oder der Nachbarn ausgetragen werden. Flächenwidmungspläne und andere raumordnungsrechtliche Vorschriften sind aber nicht unanfechtbar. Letztendlich ist der Verfassungsgerichtshof berufen, diese Vorschriften auf ihre Gesetz- und Verfassungsmäßigkeit hin zu überprüfen. Bei derartigen Fragstellungen können wir auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen.

Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren
Die Durchsetzung subjektiver Rechte hängt – und zwar in allen Verwaltungsmaterien – mitunter von der Wahl der richtigen Verfahrensschritte ab. Deshalb ist die Beiziehung eines Rechtsbeistandes schon zu Beginn eines Verwaltungsverfahrens zweckmäßig. Die Vertretung unserer Mandanten vor allen Behörden, den Landesverwaltungsgerichten und in Verfahren vor dem Verwaltungsgerichtshof zählt zu unseren Hauptaufgaben.

UVP-Recht
Die Vorschriften über die Umweltverträglichkeitsprüfung sind sehr stark gemeinschaftsrechtlich determiniert. Daraus folgen laufende Änderungen der Rechtslagen durch Novellen bzw. Berücksichtigung einschlägiger Judikatur. Die Befassung mit Fragen des UVP-G 2000 ist bei großen Vorhaben, vor allem Infrastrukturprojekten, unentbehrlich. Wir beraten Sie gerne.

Architektenrecht
Das Recht der freien Berufe wie das der Ärzte, Rechtsanwälte, Apotheker oder Architekten ist in Österreich geprägt von einer verpflichtenden Teilnahme an Kammersystemen. Im Rahmen der Angleichung der Vorschriften an das Recht der Europäischen Union besteht – neben dem Service der Standesvertretungen – Bedarf an rechtlicher Beratung.

Apothekenrecht
Das Bewilligungsverfahren von neuen öffentlichen Apotheken mit den Voraussetzungen der Bedarfsprüfung des Apothekengesetzes ist – nicht nur im Verhältnis zu Ärzten mit Hausapotheken – aufgrund der Rechtsprechung der Höchstgerichte einem ständigen Wandel unterworfen. Wir bieten umfassende rechtliche Begleitung in allen Apothekenrechtssachen.

Europarecht
Gemeinschaftsrechtliche Vorschriften haben das Österreichische Rechtssystem in den letzten Jahren umfassend geändert. Immer mehr Sachverhalte müssen auch vor einem europarechtlichen Hintergrund beurteilt werden. Wir betreuen Vorabentscheidungsverfahren sowie alle Verfahren vor dem EuGH und dem Gerichtshof erster Instanz, dem Rat der EU und der Kommission der Europäischen Gemeinschaften.

Verfassungsrecht und Grundrechtsschutz
Verfassungsgesetzlich gewährleistete Rechte sind wesentlicher Bestandteil unserer Bundesverfassung. Diese Rechte können im Bereich der Vollziehung, aber auch der Gesetzgebung verletzt werden. Die Durchsetzung dieser Rechte hängt sehr oft von der Erfüllung formaler Voraussetzungen ab. Gerne stehen wir für Gesetzesprüfungsverfahren, Bescheidbeschwerden an den Verfassungsgerichtshof, Individualanträge und Wahlanfechtungen sowie für Verfahren vor dem Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg zur Verfügung.

Liegenschafts- und Immobilienrecht
Das komplexe Rechtsgebiet mit vielen Formvorschriften und rechtlichen Abwicklungsbesonderheiten erfordert eine gewissenhafte Beratung. Da in der Regel auch hohe Vermögenswerte verschoben werden, ist eine detaillierte Beratung notwendig, um für Sie das hohe Risikopotential bei der Transaktion zu minimieren. Egal ob Sie ein unbebautes Grundstück, eine Einfamilienhaus, eine Neubau- oder Altbauwohnung, oder ein ganzes Zinshaus verkaufen oder kaufen wollen, wir bieten Ihnen mit einer modernen Büroausstattung (Selbstberechnung der Grunderwerbsteuer, EDV-Grundbuchsabfragen) sowie Absicherung der erlegten Treuhandgelder durch das elektronische anwaltliche Treuhandbuch eine sichere Abwicklung Ihrer Transaktion. Durch das elektronische Anwaltliche Treuhandbuch ist gewährleistet, dass nur nach Erteilung des Freigabesiegels durch die Rechtsanwaltskammer Wien verfügt werden kann. Weitere Informationen zum Anwaltlichen Treuhandbuch finden Sie auf der Website der Rechtsanwaltskammer Wien unter www.rakwien.at Serviceeinrichtungen/Elektronisches Anwaltliches Treuhandbuch.

Bauträgerrecht
Die Entwicklung von Gerwerbe- und Wohnimmobilien verlangt von Bauträgern ein hohes Maß an Liquidität. Nur mit einer vorausschauenden Vertragsgestaltung können derartige “deals” verantwortungsvoll abgewickelt werden, wobei auch die notwendigen Sicherheiten für Käufer besondere Beachtung finden. Gerne beraten wir hier – vom Ankauf einer Liegenschaft über Parifizierung und Umbau bis zur Übergabe – umfassend.

Bauprozesse
Wer ist Auftraggeber einer Bauleistung? Welches (Sub-) Unternehmen hat die Leistung tatsächlich erbracht, wer ist schließlich – auch im Fall einer Insolvenz – verantwortlich für Schäden und Mängel? Die Errichtung eines Bauvorhabens zieht sehr oft Auseinandersetzungen nach sich. Sollte eine außergerichtliche Lösung nicht erreicht werden, verfügen wir in diesem Bereich über langjährige Prozesserfahrung.

Vertragsgestaltung
Egal ob Sie einen Bestandvertrag, einen Liegenschaftsvertrag, einen Gesellschaftsvertrag, eine erbrechtliche Verfügung oder einen ehegüterrechtlichen Vertrag abschließen wollen. Wie beraten Sie im Vorfeld über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten und arbeiten gemeinsam mit Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten Vertrag aus.

Mag. Wolfgang Rebernig

selbständiger Rechtsanwalt (RAK Burgenland)

Hauptstraße 11/7
7350 Oberpullendorf, Österreich

Telefon: +43 2612 42162
E-Mail: rebernig@allright.at 

Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch (in Grundzügen)

Ausbildung

2014
Ausbildung zum Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand, CSE (CERTIFIED SUPERVISORY EXPERT)

1996 – 1998
Ausbildung zum höheren Verwaltungsdienst der Verwendungsgruppe A1 in den Justizanstalten und der Bewährungshilfe

1992 – 1995
Ausbildung zum Rechtsanwalt

1990
Studium an der Miami University, Oxford, Ohio (USA) (Micro-Economics, Money and Banking, Interpersonal Communication)

1984 – 1989
Studium der Rechtswissenschaften an der UNI Graz

1972 – 1984
VS und BRG Pestalozzi in Graz

Berufliche Tätigkeiten

ab 2021
Selbständiger Rechtsanwalt, Kooperationspartner von ALLRIGHT

2012 -2020
Partner bei Riegler Rebernig Rechtsanwälte – ALLRIGHT

seit 2002
Rechtsanwalt mit Sitz in Wien/NÖ

2001
Leiter der Rechtsabteilung MAGNA International/Sport verbunden mit Generalmanagement beim Verein FK Austria MAGNA und der Frank Stronach Fußball Nachwuchs Akademie

1999 – 2000
Leiter der Rechts- und Wirtschaftsabteilung der Österreichischen Fußball Bundesliga (ÖFBL)

1998 – 1999
Assistent des Vorstandes (Generaldirektion) der Wr. Städtischen Versicherung AG in Wien

1996 – 1998
Leiter der Rechtsabteilung in der JA Graz-Karlau

1992 – 1995
Rechtsanwaltsanwärter bei Dr. Schweiger in Graz

1991
Vertragsassistent an der UNI Graz (Institut f. Strafrecht)

1990
Gerichtsjahr (im Sprengel des OLG Graz)

1988 – 1989
Vertragsfußballer beim Verein Flavia Solva in der zweithöchsten Spielklasse (2. Division)

1983 – 1987
Vertragsfußballer beim Verein GAK in der höchsten Spielklasse (1. Division)

Sonstige Aktivitäten

2003 – 2009
Organisator und Veranstalter diverser Trainingslager sowie nationaler und internationaler Freundschaftsspiele in Österreich und Türkei (z.B. Dynamo Dresden, FK Austria Magna, FC Gratkorn u.a.)

2002 – 2006
Mitglied des ehrenamtlichen Organisationskomitees der „GTM-Trophy” der Wr. Städtischen Versicherung, eine jährliche Charity-Veranstaltung zur Unterstützung der „Franz-Beckenbauer-Stiftung“ und der „Österreichischen Sporthilfe“

Vorträge, Projekte und Publikationen

seit 09/2017
Leiter der „Ombudsstelle für Sport- und Vereinswesen” im Auftrag des Landes Burgenland

seit 03/2017
Lehrauftrag der Donau-Universität Krems zum Thema Nationale Schiedsgerichtsbarkeit”

seit 2016
Lehrbeauftragter Akademie Burgenland zum Thema Zertifizierter Vereinsfunktionär”

seit 2013
Workshops für Vereinsrecht im Auftrag der Burgenländischen Landesregierung

2009
Die Geldmaschine Sport“

2007
Lizensierungsverfahren versus Insolvenzverfahren im österreichischen Profifußball, ecolex 2007, Heft 06, 625ff

RA Mag. Wolfgang Rebernig ist auf folgende Bereiche spezialisiert

Arbeitsrecht
Individual- u. Kollektivarbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht

Beamtendienstrecht
Disziplinarwesen

Familienrecht
Ehescheidungen, Unterhalts- und Besuchsrecht

Gesellschaftsrecht
vorwiegend GmbH-Recht

Insolvenzrecht
Sanierungsverfahren

Sportrecht
Sponsoring- und Marketingverträge, TV- und Hörfunkverträge, Trainer- und Sportlermanagement, Veranstaltungsrecht

Schiedsgerichtsbarkeit
Nationales und internationales Schiedsverfahren

Vereinsrecht
Statuten, Generalversammlung, Aufsichtsrat

Vertragsrecht
Allgemein

Zivilrecht
Allgemein

Schwerpunkte

W

Anlagenverfahren

W

Apothekenrecht

W

Arbeitsrecht

W

Architektenrecht

W

Bauprozesse

W

Baurecht

W

Bauträgerrecht

W

Beamtendienstrecht

W

Europarecht

W

Familienrecht

W

Gesellschaftsrecht

W

Insolvenzrecht

W

Liegenschafts- und Immobilienrecht

W

Raumordnung

W

Schiedsgerichtsbarkeit

W

Sportrecht

W

UVP-Recht

W

Vereinsrecht

W

Verfassungsrecht und Grundrechtsschutz

W

Vertragsgestaltung

W

Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren

W

Zivilrecht

allright-vienna-location-600x300

Standort Wien

Standort Wien

Mariahilfer Straße 124/14
1070 Wien, Österreich

Telefon: +43 1 522 31 33
Fax: +43 1 522 31 33-3
E-Mail: riegler@allright.at

Bürozeiten
Mo bis Do 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Fr 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

allright-burgenland-600x300

Standort Oberpullendorf

Standort Oberpullendorf

Hauptstraße 11/7
7350 Oberpullendorf, Österreich

Telefon: +43 2612 42162
Fax: +43 2612 42162-3
E-Mail: rebernig@allright.at

Bürozeiten
Mo bis Do 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Fr 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Kontaktformular
Standort Wien

Kontaktformular
Standort Oberpullendorf

Kanzleieröffnung

September 2012